Montag, 30. Juni 2014

Mein Beitrag zur Rostparade #3

Der letzte Tag im Monat ist immer Rostparadetag bei Frau Tonari. Wenn man erst einmal anfängt nach rostigen Motiven zu suchen, kann man an jeder Ecke etwas entdecken und bei mir haben sich inzwischen einige Bilder angesammelt. Es fiel mir schwer, eine Auswahl zu treffen, aber ich habe mich entschieden - diesmal für ein Foto von Bahnschienen. :)






Kommentare:

  1. dann kann man nur hoffen, dass diese mit dem Rost trotzdem noch ihre Arbeit machen

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Foto, von dieser Schraube, ob das wohl noch hält, trotz Rost?

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ich denke schon, dass das noch eine Weile hält. :)

      Löschen
  3. .. finde übrigens nicht nur das Rost- sondern auch einige der anderen Fotos ausgesprochen schön! Werde die Seite mal einer Makro-fotografierenden Freundin empfehlen.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Juna Lee,
    was für eine wunderschöne Nahaufnahme, der Focus ist perfekt und die rostigen dicken Schrauben bilden einen herrlichen Kontrast zu den blitzblanken Schienen.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar, Moni. Freut mich, dass dir das Bild gefällt. :)

      Löschen
    2. Ich sehe das ganz genauso wie moni! Hier in der Gegend könnte ich wohl auch rostige Schienen finden... Tolles Bild!

      Löschen
    3. ... also, ich hab gemeint: Bei uns hier wären wohl auch die SCHIENEN rostig, nicht nur die Schrauben daneben ;)

      Löschen
  5. Eine sagenhafte Perspektive hast du gewählt. Ein tolles Bild.
    Herzlich, do

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, do. Ich hab beim Fotografieren bestimmt wie ein Selbsmörder ausgesehen. ^^

      Löschen
  6. ...tolle Perspektive von den rostigen Schienen,
    gefällt mir gut,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Birgitt. Freut mich sehr, dass es dir gefällt. :)

      Löschen
  7. Wirklich ein schöner Kontrast. Und wie jeder weiß, der schon einmal versucht hat, rostige Muttern zu lösen: die halten besonders gut! Einen schönen Abend! Andreas

    AntwortenLöschen
  8. Klasse, die Schrauben sind ja echt sowas von rostig.
    Eine großartige Aufnahme ist das. Da muss man erst einmal drauf kommen, das SO zu fotografieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, minibares. Freut mich, dass dir das Foto gefällt. :)

      Löschen
  9. Tolles Foto, der Schärfeverlauf ist klasse und auch die Perspektive ist sehr gut gewählt !
    Ich hatte gestern schonmal kommentiert, aber irgendwie habe ich momentan Probleme bei Blogger ...hoffentlich klappt es jetzt !
    LG, Netty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesmal hat es geklappt. :) Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, Netty.

      Löschen
  10. Gelungenes Bild. Der Schärfeverlauf stimmt und besonders gern mag ich den leicht bläulichen Kontrast der Gleisd im Vergleich zu den anderen Farben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar, Michelle. Freut mich sehr, dass dir das Bild gefält. :)

      Löschen
  11. Hier hat aber schon der Rost der Zeit gewaltig an den Schienen genagt, kein Wunder wenn sie tagein tagaus dem Regen und allen anderen wetterlichen Widrigkeiten ausgesetzt sind. Ein schöner Schärfeverlauf, der viel Tiefe ins Bild bringt.

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  12. Danke für deinen lieben Kommentar, Anne. Ja, diese Schienen sind allem völlig schutzlos ausgeliefert. :)

    AntwortenLöschen
  13. Spannende Perspektive und ein schöner kalt-warm-Farbenkontrast.
    Liebe Grüße - Monika/Alltagsfotografie

    AntwortenLöschen
  14. Auch hier - mein Kommentar ist nicht zu sehen.
    Ich schwöhöhöre, ich bin jeden Monat brav zum Kommentieren vorbei gekommen.
    Danke, dass Du weiter dabei bist, auch wenn ich Dich scheinbar ignoriere, was echt nicht der Fall war.
    Ich erinnere mich genau, dass mir der Schienenstrang außerordentlich gut gefiel. Hm.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Kommentare werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern von mir manuell freigeschaltet. Dadurch kann es zu kleinen Verzögerungen kommen.