Dienstag, 20. Mai 2014

Auf den zweiten Blick #1


Unter dem Titel „Auf den zweiten Blick“ starte ich heute eine schon länger geplante Foto-Reihe, in der es um etwas andere Motive gehen soll.

Ich fotografiere zwar gerne schöne Blümchen und Bienchen, aber woran ich viel eher hängen bleibe – auch hinterher beim Durchsehen der Fotos – sind die Motive, die keinem „Schönheitsideal“ entsprechen. Dinge, an denen wir normalerweise achtlos vorbeigehen oder ihnen keinen zweiten Blick würdigen. Aber genau solche Dinge sind bisweilen ein Kunstwerk für sich. Sie haben ihren ganz besonderen Reiz, sie sind auf ihre Art und Weise wunderschön. Finde ich zumindest.
Und mir macht es Spaß, so etwas zu suchen und zu fotografieren, zu schauen, wie ich diese Motive am besten in Szene setzen kann, um noch mehr herauszukitzeln. Gelingt mir nicht immer, aber ab und an schon, denke ich.

Den Auftakt macht heute … nein, verrate ich nicht. Ihr bekommt sicher selbst heraus, worum es sich bei diesem Motiv handelt. ^^
 
 
 
 
 

 
 
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Juna,

    "Auf den zweiten Blick" - das ist eine tolle Idee. Gerade im Winter kam sie mir auch schon das ein oder andere Mal. Ich habe sie jedoch meist wieder verworfen, weil es mir nicht gelang, den Charme dieser Motive auf den Fotos richtig rüberzubringen. Dein Foto zeigt allerdings, dass es sich lohnt genau das immer wieder zu versuchen und zu üben - es sieht aus wie ein winkender älterer Herr mit Bart und strubbeligem Haar.
    Wirklich klasse gemacht!

    Ich werde deinen Artikel im Hinterkopf behalten. Wenn mir das nächste Mal ein Motiv auf den zweiten Blick ins Auge springt, werde ich mein Bestes geben und fleissig üben.

    Danke für die Inspiration :)!

    Liebe Grüße,
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anni,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar und das Lob. Es freut mich sehr, dass dir die Idee + Foto gefällt und ich dich sogar noch inspirieren konnte.
      Jetzt wo du es sagst, sehe ich den älteren Herrn auch. (Und ich hab nicht mal zurückgewunken.) ^^

      Bei solchen Motiven lohnt es sich auch, sie mal zu unterschiedlichen Tageszeiten und Wetterverhältnissen zu fotografieren. Sofern das möglich ist.
      Als ich das Foto hier gemacht habe, hatte es zuvor geregnet und die Stimmung dort am See war so schön düster. Das hat genau gepasst.

      Dann bin ich jetzt einfach mal gespannt, ob ich auf deinem Blog auch bald ein Auf-den-zweiten-Blick-Foto finde. Das wäre toll.

      Viele Grüße
      Juna Lee

      Löschen

Bitte beachten: Kommentare werden nicht automatisch veröffentlicht, sondern von mir manuell freigeschaltet. Dadurch kann es zu kleinen Verzögerungen kommen.